Jahresbericht 2021

»Radar in Aktion« Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Auch im Jahr 2021 haben sich die Einschränkungen der Corona-Pandemie auf den Austausch und die Vernetzung mit Kunden und Partnern ausgewirkt. Messen, Konferenzen, unser jährliches Wachtberg-Forum – durch Corona waren viele Gelegenheiten zum persönlichen Kontakt weiterhin auf Eis gelegt. Schon kurz nach Beginn der Pandemie hat das Fraunhofer FHR mit tatkräftiger Unterstützung vieler Forschender die Online-Vortragsreihe »Radar in Aktion« entwickelt: ein innovatives, digitales Format, um unsere Forschungsarbeit unseren Zielgruppen anschaulich zu präsentieren. Am 23. Juni 2020 startete die erste Sendung. Die Reihe wurde ein voller Erfolg: An 20 Terminen in 2020 nahmen über 900 Personen teil. Damit war klar: Wir machen weiter! Und so hieß es auch im Jahr 2021 immer Dienstags um 14 Uhr: aus Wachtberg in die Welt!

© Fraunhofer FHR/Jens Fiege
© Fraunhofer FHR/Jens Fiege
© Fraunhofer FHR/Jens Fiege

Große Bandbreite an Themen


An 19 Terminen zeigten unsere Forscherinnen und Forscher im Jahr 2021 Fachleuten und interessierten Laien aus Industrie, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft neuste Ergebnisse der Radarforschung. Praxisnah und kompakt wurden aus dem Sendestudio am Standort Villip jeweils 30 Minuten lang aktuelle Projekte vorgestellt, oft mit Live-Präsentationen der Experimentalsysteme, immer mit Gelegenheit für Fragen und Diskussion. Die Top 3 der Vorträge im vergangenen Jahr bildet die große Bandbreite der Themen ab: Auf Platz 1 mit 198 Teilnehmern landete die Veranstaltung »Machine Learning for Radar applications – Classification of Targets using Neural Networks« von Dipl.-Ing. Simon Wagner. Platz 2 belegte »High-resolution imaging with a 240-Ghz radar with SiGe chip” von Prof. Dr.-Ing. Nils Pohl und Dr.-Ing. Reinhold Herschel mit 153 Zuschauenden.  Knapp dahinter folgt auf Platz 3 der Vortrag »Danger from drones: Monitoring airports with millimeter wave radar« von M. Sc. Winfried Johannes mit 148 Teilnehmenden.


Internationalität wird großgeschrieben


Radar in Aktion wird auf Deutsch oder Englisch abgehalten. Die vielen englischsprachigen Termine ziehen Teilnehmende aus aller Welt an. Von Belgien bis Thailand: 2021 gab es Zuschauende aus 60 Ländern.  
Vortrag verpasst? Kein Problem! Jetzt auch bei YouTube!
Der Live-Charakter mit der Möglichkeit direkt Fragen zu stellen machen Radar in Aktion aus. Dennoch möchten viele Teilnehmende den Vortrag noch einmal angucken oder konnten einen Termin nicht wahrnehmen. Seit 2021 wird daher ein Großteil der Vorträge im Anschluss auf YouTube gestellt – immer 14 Tage nach der Veranstaltung.  Zu finden sind die Vorträge unter: https://www.fhr.fraunhofer.de/de/veranstaltungen/online-vortragsreihe--radar-in-aktion.html


Bestnoten von zufriedenen Teilnehmenden


Die regelmäßig abgefragten Rückmeldungen der Teilnehmenden sprechen für sich: 2021 haben 93 % die Vorträge mit insgesamt sehr gut oder gut bewertet. Dieses tolle Ergebnis freut uns sehr und motiviert uns umso mehr, auch in Zukunft spannende Projekte vorzustellen. Seien Sie dabei: Alle Informationen zu Radar in Aktion mit Themen, Terminen und Anmeldemöglichkeit finden Sie unter www.fhr.fraunhofer.de/RadarinAktion. Die Teilnahme ist kostenlos.
 

© Fraunhofer FHR/Jens Fiege
© Fraunhofer FHR/Jens Fiege
© Fraunhofer FHR/Jens Fiege
© Fraunhofer FHR/Jens Fiege
© Fraunhofer FHR/Jens Fiege
© Fraunhofer FHR/Jens Fiege
© Fraunhofer FHR/Jens Fiege
© Fraunhofer FHR/Jens Fiege