Highlights des Jahres 2019

IEEE Milestone für Christian Hülsmeyer

European Microwave Week (EuMW)

11th International Summer School on Radar/SAR

Jahresbericht 2019

Highlights des Jahres 2019

Festakt zum IEEE Milestone für Christian Hülsmeyer Medallie

IEEE Milestone für Christian Hülsmeyer

© Fraunhofer FHR / Meike Böschemeyer

Das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE), der weltweit größte Berufsverband von Ingenieuren, hat den Radar Pionier Christian Hülsmeyer an historischer Stelle in Köln gewürdigt. Am 17. Mai 1904 führte der erst 22-Jährige Erfinder Hülsmeyer an der Hohenzollernbrücke zum ersten Mal sein »Telemobiloskop« vor, mit dem Schiffe selbst bei Dunkelheit und Nebel verlässlich geortet wurden. Mit Unterstützung durch Fraunhofer FKIE und Fraunhofer FHR hat der IEEE diese Geburtsstunde des Radars nun als IEEE Milestone aufgenommen, eine besondere Ehrung, denn in Deutschland wurden bisher nur fünf technische Errungenschaften damit ausgezeichnet. Am 19. Oktober fand nach einem Festakt mit der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker im historischen Rathaus die feierliche Enthüllung der Gedenkplakette am Rhein statt. Auf der anschließenden Abendveranstaltung sprachen internationale Radarexperten über die Bedeutung von Hülsmeyers‘ Erfindung.

European Microwave Week (EuMW)

Radarinnovationen unter dem Eifelturm

© Fraunhofer FHR / Marco Gallasch
European Microwave Week (EuMW)

Mit einem großen Team war das Fraunhofer FHR auf der European Microwave Week in Paris vertreten. Auf einem Gemeinschaftsstand mit der niederländischen Organisation für Angewandte Naturwissenschaftliche Forschung TNO und dem Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF sowie dem Gemeinschaftsstand der Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland FMD präsentierten die Experten untern anderem die Projekte GESTRA, ATRIUM, ORAS. Ebenso hielten die Wissenschaftler sechs Fachvorträge, veranstalten einen Workshop und beteiligen sich an zwei weiteren zu Radar- und Hochfrequenzthemen an dieser Leitmesse und Konferenz für Mikrowellentechnologie, Hochfrequenztechnik und Radar.

11th International Summer School on Radar/SAR

Aus 16 Ländern an den Rhein

© Fraunhofer FHR / Marco Gallasch
11th International Summer School on Radar/SAR

Bereits zum 11. Mal lud das Fraunhofer FHR zur International Summer School on Radar/SAR. 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 16 Nationen kamen vom 5.-12. Juli ins Haus Humboldtstein nach Remagen, um sich intensiv zum Thema Radar/SAR fortzubilden und auszutauschen. Auf die Studenten, Doktoranden und jungen Wissenschaftler wartete eine hochkarätige Agenda mit 10 Vorträgen und einem von sechs 1,5-tägigen Workshops internationaler Radarexperten. Außerdem stand ein Besuch des Instituts auf dem Programm. Kollegen verschiedener Abteilungen hielten mit viel Engagement Vorträge organisierten Messkammerführungen und präsentierten ihre Projekte den Gästen. Darüber hinaus kam das Social-Life nicht zu kurz: bei einem Ausflug nach Köln, einer Radtour in Bonn rund um den Rhein oder beim traditionellen »Bergfest«, einem Grillabend am Haus Humboldtstein, ergaben sich reichlich Gelegenheiten zum Networking und Austausch.