Geschäftsfelder

 

Geschäftsfeld Verteidigung

Smart, modular, multi-modal und kompakt – das sind die Anforderungen an künftige Radarsysteme und schon seit vielen Jahren Forschungsschwerpunkte am Fraunhofer FHR. Neben Techniken zur Überwachung und Aufklärung untersuchen die Wissenschaftler auch neuartige Konzepte zum Tarnen und Härten des eigenen Radars sowie zur Täuschung und Störung gegnerischer Systeme. Mit seinem umfassenden Know-how deckt das Fraunhofer FHR die gesamte Bandbreite des Themenbereichs Hochfrequenz- und Radartechnik zur Verteidigung ab.

 

Geschäftsfeld Weltraum

Auf dem Gebiet der Weltraumbeobachtung mit Radar ist das Fraunhofer FHR eines der führenden Forschungsinstitute. Mit TIRA verfügt das Institut über ein nahezu einzigartiges System zur Weltraumaufklärung. Für eine kontinuierliche Überwachung des Weltraums entwickelt das Fraunhofer FHR derzeit GESTRA im Auftrag des DLR-Raumfahrtmanagements. Das Fraunhofer FHR vereint die gesamte Systemkette der Weltraumbeobachtung mit Radar unter einem Dach und kann seinen Partnern alles aus einer Hand liefern.

 

Geschäftsfeld Sicherheit

Die Erforschung zukunftsweisender Sicherheitslösungen ist seit jeher ein Schwerpunkt am Fraunhofer FHR. Den Fokus legt das Institut auf die Entwicklung von kompakten Sensortechnologien, um Einsatzkräfte mit detaillierten Lagebildern und Informationen zu versorgen – in Echtzeit und bei jedem Wetter. Radarsysteme eignen sich besonders für den Einsatz an schwer zugänglichen Unglücksorten und im Bereich der Prävention zur Entdeckung von Sprengvorrichtungen, Waffen und unautorisierten Objekte (z. B. Drohnen).

 

Geschäftsfeld Verkehr

Für Anwendungen im Luft-, See- und Straßenverkehr bietet Radar vielfältige Möglichkeiten. Das Fraunhofer FHR untersucht in unterschiedlichsten Projekten, wie sich dieses Potenzial erschließen lässt. Den Partnern steht ein umfangreiches Leistungsportfolio zur Verfügung: Von Technologie-Beratung bis zu Entwurf, Konstruktion und Prototypenbau. Die Arbeiten des Fraunhofer FHR sind darauf ausgerichtet, Fragestellungen bei der Entwicklung eines neuen Systems zügig und zeitnah zu lösen.

 

Geschäftsfeld Produktion

Innovative, maßgeschneiderte Sensorik für Produktion und Industrie ist seit vielen Jahren ein Schwerpunktthema am Fraunhofer FHR. Das Institut forscht an kompakten Sensoren für Qualitätskontrolle in Echtzeit. Neben in-line-Fähigkeit und Zuverlässigkeit ist der Preis ein wesentlicher Faktor bei der Entwicklung. Ziel der Aktivitäten im Geschäftsfeld Produktion ist es, mit modernster Technologie einen wesentlichen Beitrag zur besseren Erfassung von Fertigungsparametern zu leisten und dem Projektpartner so auch in Zukunft einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

 

Geschäftsfeld Mensch und Umwelt

Radar kann durch seine Präzision und sein berührungsloses, durchdringendes Funktionsprinzip ganz neue Anwendungsmöglichkeiten erschließen. Selbst hochauflösende Bildgebung ist auch aus großen Entfernungen aus möglich. Bei seinen Forschungen untersucht das Institut auch Anwendungsfelder in den Bereichen Gesundheit, Medizintechnik, Umwelt- und Geomonitoring.