Wachtberg  /  22.6.2017, 9.30-17.00

Wachtberg-Forum

In lockerer Atmosphäre treffen sich Partner und Wissenschaftler beim Wachtberg-Forum.
© Foto Fraunhofer FHR

In lockerer Atmosphäre treffen sich Partner und Wissenschaftler beim Wachtberg-Forum.

Hier entsteht Zukunft.

 

Gegenwärtig stehen Unternehmen und Gesellschaften vor vielen unterschiedlichen Anforderungen. Mit unserer Forschung unterstützen wir Unternehmen dabei, heutige und zukünftige Herausforderungen zu meistern: Sensoren für ressourcenschonende Produktion durch smarte Qualitätssicherung, Technologien zum Umweltmonitoring wie auch zum umweltverträglichen Wirtschaften und natürlich Systeme für mehr Sicherheit und zum Schutz der Menschen. Anwendern möchten wir die beste Technologie bereitstellen, um auf die Anforderungen von morgen vorbereitet zu sein.

Kommen Sie am 22. Juni vorbei und informieren Sie sich beim diesjährigen Wachtberg-Forum über unser Angebot für Sie.

Programm

Beim siebten Wachtberg-Forum präsentieren wir Ihnen unsere Systeme, Sensoren und Technologien in einer umfangreichen Ausstellung und einem breit gefächerten Vortragsprogramm.

Uhrzeit Programmpunkt
9:30 Begrüßung und Neues am FHR
Dr. Peter Knott, Institutsleiter
Prof. Dr. Dirk Heberling, Institutsleiter
10:00 Vorstellung und Eröffnung der Ausstellung
Dipl.-Volksw. Jens Fiege,
Leiter Interne und externe Kommunikation
Impulsvorträge zu ausgewählten Projekten:
10:10 Luftgetragenes Millimeterwellen-Radar MIRANDA
Dr. rer. nat. Stephan Stanko,
Abteilungsleiter Höchstfrequenz-Radar und Anwendungen
10:25 Radar-Warn- und Informationssystem für Anwendungen im Katastrophenschutz (RAWIS)
Dr. rer. nat. Jens Klare,
Teamleiter MIMO-Radar und Multistatik
10:40 Zuverlässige Qualifizierung von Automobilradaren mit ATRIUM
Dipl.-Ing. Thomas Dallmann,
Teamleiter Forschungsgruppe Aachen
10:55 Ermittlung der Eigenrotation von Weltraumobjekten – am Beispiel des ESA-Satelliten ENVISAT
Dr.-Ing. Delphine Cerutti-Maori,
Teamleiterin Weltraumaufklärung
11:10 Besuch der Ausstellung
12:10 Mittagsbuffet
Impulsvorträge zu ausgewählten Projekten:
13:30 Weltraumüberwachung mit GESTRA - Aktueller Projektstatus
Dipl.-Ing. Helmut Wilden,
Teamleiter Multifunktionale Hochfrequenzsensorik
13:45 Radar for Maritime Applications
Dr. Stefano Turso,
Antennen und Front-End Technologie
14:00 Radar zur Drohnendetektion und -klassifizierung
Dr. rer. nat. Lars Fuhrmann,
Forschungsgruppe Siegen
14:15 Hochfrequenzsysteme für die industrielle Qualitätssicherung
Dipl.-Ing. Dirk Nüßler,
Abteilungsleiter Integrierte Schaltungen und Sensorsysteme
14:30 Kaffeepause
15:00 Ausklang