Das Institut

Zahlen und Fakten

Budget-Entwicklung 2009-2015
© Foto Fraunhofer FHR

Budget-Entwicklung 2009-2015

Mitarbeiterentwicklung 2009-2015
© Foto Fraunhofer FHR

Mitarbeiterentwicklung 2009-2015

Das Budget des Instituts ergibt sich aus mehreren Finanzierungsquellen:

Der Grundfinanzierung durch das Bundesministerium der Verteidigung (BMVg), der Projektfinanzierung aus Mitteln des Verteidigungshaushaltes und den Einkünften aus dem Vertragsforschungsbereich (VfA), der wiederum unterteilt werden kann in Wirtschaftserträge, öffentliche zivile Erträge, EU-Erträge, interne Projekte, Sonstige und institutionelle Förderung durch das BMBF.

Nach vorläufigem Ergebnis erwirtschaftete das Fraunhofer FHR im Jahr 2015 im wehrtechnischen und im zivilen Institutsteil einen Gesamtertrag in Höhe von 32,5 Millionen Euro (Grundfinanzierung: 10,9 Mio €; Projektfinanzierung: 6,4 Mio €; VfA: 15,2 Mio €. Bemerkenswert ist der stark gestiegene Vertragsforschungsanteil: Im Jahr 2015 um 149% auf 15,2 Mio. € mit einer Steigerung der Wirtschaftserträge um 104% auf 3,9 Mio. € im Vergleich zum Vorjahr.

Zum Jahresende 2015 waren am Fraunhofer FHR insgesamt 296 Mitarbeiter beschäftigt, ein Wachstum von 3,9% im Vergleich zum Vorjahr. Davon sind 169 unbefristet und 89 Personen befristet beschäftigt. Hinzu kommen noch 38 Studierende und Auszubildende.